„Die BTU ist für die Wirtschaft da“

BWA-Mitglieder informieren sich an der BTU Cottbus/Senftenberg

Cottbus, 2.7.2019

Mitglieder des BWA informierten sich in der letzten Juniwoche an der BTU Cottbus/Senftenberg über Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit einer der innovativsten Hochschulen Brandenburg. Katrin Erb von der Abteilung Wissens- und Technologietransfer gab zunächst allgemeine Informationen über ihre Einrichtung. „Wir wollen uns noch mehr als bisher öffnen“, betonte die Referentin zum Auftakt. „Zurzeit hat die Universität 7.300 Studierende an drei Standorten, darunter 2.000 ausländische Studenten aus 111 Ländern. Es werden 12 englischsprachige Studiengänge angeboten. Rund 1.400 akademische und nicht akademische Arbeitskräfte verdienen hier ihren Lebensunterhalt. Es gibt 200 besetzte Professorenstellen an sieben Fakultäten. Das Jahresbudget beträgt 88 Millionen Euro. Dazu kommen noch 35 Millionen Euro aus Drittmitteleinnahmen.“



BWA Mitglieder zu Besuch an der BTU Cottbus/Senftenberg

In den letzten vier Jahren sind viele neue Forschungsstätten und Labore errichtet worden. „Wir werden immer attraktiver für Studenten, bei uns gibt es auch duale Studiengänge“, erklärte Katrin Erb. Die siebte Fakultät mit medizinischen Inhalten befindet sich gerade im Aufbau. Neben der Medizintechnik soll perspektivisch hier auch die Medizinerausbildung beginnen. Katrin Erb informierte weiter über den BTU-Transfertag und über den campus-X-change.  Die BTU bietet für Unternehmen Unterstützung bei Technologien und Innovationen an. Das Career-Center ermöglicht die Rekrutierung akademischer Fachkräfte, das Netzwerk aller ehemaligen Studierenden steht auch der Wirtschaft auf Wunsch zur Verfügung.

Unternehmen können auch zum Thema Lizenzen und Patente Hilfe bekommen. Zudem werden für Betriebe maßgeschneiderte Weiterbildungskurse vorbereitet und durchgeführt. Die Teilnehmer der BWA-Runde waren dann zum Besuch eines „Virtual Reality“- Labors und eines Labors für kognitive Systeme eingeladen. Durch eine VR-Brille konnten sie in ein Flugzeugtriebwerk hineinschauen, ein Pilotprojekt der BTU mit Rolls Royce kennenlernen. „Das war eine sehr informative Veranstaltung. Wir haben mit der BTU ein Projekt zur optimalen Arbeitsplatzpositionierung und -gestaltung für unsere Mitarbeiter realisiert und haben davon sehr profitiert“, resümierte Simon Dieke vom BWA-Mitgliedsunternehmen callplus telemarketing GmbH.